5 einfache und effektive Tipps für Sport-Muffel

Veröffentlicht am Jul 27 2015 - 3:57pm von Alex

sportDie meisten Menschen in der westlichen Welt treiben nicht genug Sport, um wirklich gesund zu bleiben. Und sie wissen es auch. Aber etwas zu wissen ist bekanntermaßen etwas anderes, als etwas zu tun.

Oftmals sind Menschen, die sich dafür entscheiden, regelmäßig Sport zu treiben, überfordert, denn es gibt einfach zu viele Optionen: Joggen, Schwimmen, Radfahren, Fußball, Krafttraining, Inliner, Zumba, Crossfit, Spinning, HIIT, Cardio, Intervalltraining, Badminton, etc. Im Folgenden finden Sie 5 Tipps, die Ihnen dabei helfen, regelmäßig Sport zu treiben:

1) Finden Sie eine Sportart, die Sie wirklich mögen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie regelmäßig eine Sportart treiben werden, die Sie nicht wirklich mögen, ist sehr gering. Wer ungern joggen geht, sollte es eventuell mit Schwimmen probieren. Haben Sie keine Angst davor, verschiedene Sportarten zu probieren – egal, wie als Sie sind. Oftmals bieten Fitnessclubs kostenlose Schnupperkurse – eine gute Gelegenheit, um eine Sportart zu testen.

2) Wenn Sie bereits Ihre Lieblingssportart kennen, machen Sie Sport zu einer Priorität in ihrem Leben und schaffen Sie dafür Zeit wie für Geschäftstermine in Ihrem Business-Kalender. Versuchen Sie, diese morgens, also noch vor der Arbeit, zu treiben. Nach der Arbeit sind viele Menschen entweder zu erschöpft (vor allem mental) oder müssen noch eine Reihe anderer Dinge erledigen, die letztlich dazu führen, dass ihre Sportstunde komplett ausfällt. Sport muss zu einer Gewohnheit werden und dafür braucht man Zeit. Viel Zeit – laut einer Studie dauert es im Durchschnitt 66 Tage, bis aus einer neuen Tätigkeit eine Gewohnheit wird.

3) Sie müssen nicht ins Fitnessstudio gehen, um fit zu sein. Abgesehen vom Laufen, Schwimmen, Fahrradfahren, etc. können Sie auch problemlos daheim ohne Gewichte oder andere Ausrüstung trainieren – nämlich mithilfe ihres Körpergewichts. Es gibt zahlreiche Übungen, die Ihren ganzen Körper stärken und für die Sie keine Ausrüstung benötigen.

4) Wenn Sie sich nicht für Sport motivieren können, schalten Sie Ihre Lieblingsserie, Film, Sportübertragung, etc. ein und machen Sie dabei Sport. Sie hassen Joggen oder können Sie sich so gar nicht für Sport begeistern? Schaffen Sie sich einen Ergometer (Heimtrainer) an und drehen Sie Ihre Runden während Sie Ihre Lieblingssendung im Fernsehen/Internet sehen. Damit assoziieren Sie Sport automatisch mit etwas Positivem und beim nächsten Mal wird Ihnen diese Tätigkeit leichter von der Hand gehen. Eine weitere, starke Motivationsquelle ist Musik – erstellen Sie Ihre eigene Playlist für Ihr Training und Sie werden merken, wie viel Spaß Sport machen kann.

5) Setzen Sie sich ein konkretes, jedoch realistisches Ziel und führen Sie Protokoll. Zum Beispiel: Ich will in 3 Monaten 3 Kilogramm abnehmen. Wiegen Sie sich dazu täglich – Studien zeigen, dass Menschen, die sich täglich wiegen, viel seltener übergewichtig sind. Gleichzeitig kann man auf diese Weise den Fortschritt überwachen. Setzen Sie sich jedoch keine Ziel, die nicht kaum erreichen werden (wie z.B. 10 Kg abnehmen in 2 Monaten oder Six-pack in 1 Monat).

3 Kommentare bisher. Fühlen Sie sich frei, dieses Gespräch beizutreten.

Lassen Sie eine Antwort

*